Baby | Schwangerschaft

Babybump – Schwangerschaftswoche 38

8. Juli 2017

Diese Woche stand so einiges an. Los ging es wieder mit einem Wochenende, dass maßgeblich (gedanklich vollkommen 😉) im Zeichen des Nestbautriebs stand. Zuvor ging es für mich aber noch ein letztes Mal für dieses Semester auf ein Wochenendseminar: Freitag und Samstag waren damit ganz gut gefüllt. So blieb uns Samstag nur noch die Zeit, zum Baumarkt zu laufen, um die nötigen Utensilien zu beschaffen, die wir dann am Sonntag verbauen konnten {unsere armen Nachbarn 😉}.

Montag hatte ich dann wieder meinen Vorsorgetermin bei meiner Gynäkologin. Nach den klassischen Laboruntersuchungen (Urin, Gewicht und Blutdruck) ging es dann erstmal ans CTG. Aber auch da wieder alles Bilderbuch mäßig 😊 Und auch wenn ich dem CTG etwas kritisch gegenüberstehe, freue ich mich gleichzeitig auch darüber, mein Kind bzw. eben den Herzschlag zu hören. Warum kritisch? Nun, mir wurde von einer Krankenschwester erzählt, dass man annimmt, dass die Schallwellen, die da auf das Kind treffen, für das Kind in etwa so sind, als würden wir am Bahnsteig stehen und eine U-Bahn fährt ein o.O Das finde ich dann doch schon recht arg. Aber irgendwie klingt es auch einleuchtend, denn warum sonst, finden viele Kinder die CTG-Untersuchungen nicht so toll!?

Ansonsten habe ich diese Woche auch ins Zeichen des Wäschewaschens gestellt. Gut, Wäsche wird hier ohnehin in Abständen gewaschen, also nichts besonderes, könnte man meinen – aber diese Woche waren es all die Sachen, die wir für unser Würmchen schon da haben: Bodies, Strampler, Hosen, Strumpfhosen, Krabbeldecke, Decken für den Kinderwagen, Bettwäsche (auch wenn man die noch nicht braucht, habe ich sie dennoch schon mitgewaschen) und ein Handtuch, dass wir schon geschenkt bekommen haben.

Tja, und der Donnerstag war dann recht komplett von einem Termin geprägt, der mir ziemlich an die Nieren ging. Aber im Moment möchte ich dazu noch nicht viel mehr sagen. Das wird wohl eher ein Thema für einen separaten Blogpost.

Und über all die Tage hinweg habe ich viel gesessen und gelernt, denn in der kommenden Woche steht noch die letzte Klausur für dieses Semester an: Recht. Ich bin sehr gespannt, wie das wird (und hoffe inständig, dass ich sie noch mitschreiben kann 😉 ).

Und schwupps steht schon die 38. Schwangerschaftswoche an – lieber Himmel, die Zeit…

Schwangerschaftswoche
38

Gewicht
Bislang sind es 11-12 Kilo. Diese Woche schwanke ich um etwa ein Kilo. Vermutlich liegt es an der emotionalen Achterbahn, die wir diese Woche gefahren sind…

Symptome
Ich verspüre ein erstes Ziehen im Lenden- und Schambereich, laut einer Krankenschwester könnten dies Anzeichen sein, dass sich das Baby nun langsam absenkt. Mal sehen, wie sich das Ziehen die nächsten Tage entwickelt.

Geschlecht
😉 ❤

Kindsbewegungen
Alles ok und beim Alten. Unser Muckelchen ist ein fleißiges Kind und nutzt, trotz kleiner werdendem Platz, jede Gelegenheit, uns zu zeigen, wie schön es sich doch schon bewegen kann – ganz zur Freude von Mama und Papa 😊 Vor allem das Knie haben wir für uns entdeckt und stoßen das gern auch für längere Zeit aus Mamas linker Bauchseite 😀

Schlaf
Eigentlich schlafe ich weiterhin recht gut. Einmal die Nacht geht’s hoch, da meine Blase drückt, aber sonst kann und möchte ich mich nicht beschweren. Wie gerade schon angeklungen, mag unser Mäuschen gerade das Knie besonders gern. Am Anfang der letzten Woche wurde ich zwischen 4 und 5 Uhr wach, da ich auf der linken Seite lag und trotz weicher Matratze das sich rausbohrende Knie merkte – und das war nach einer Weile leicht schmerzhaft, sodass es mich aus dem Traum holte 😉 Aber es ist so süß, die kleine Ecke zu sehen, darüber zu streicheln und zu merken, wie mein Kind auf meine Berührungen eingeht.

Bauchnabel
Drin!

Glücklich oder launisch
Glücklich. Darüber, dass unser zu Hause immer schöner wird. Darüber, dass nun alle bislang vorhandenen Babysachen gewaschen sind und zusammengelegt im Schrank auf das Muckelchen warten. Darüber, dass diese Woche so gut verlaufen und wir sie so gut hinter uns gebracht haben – das war nicht unbedingt absehbar. Aber dazu werde ich noch einmal gesondert einen Artikel schreiben…

Vermisse ich etwas?
Ruhe. Noch immer. Aber das Lernen geht voran, die Klausur rückt näher und ich hoffe einfach, dass ich sie noch mitschreiben kann. Dann kann ich auf dem nächsten Wochenwechsel um 12 Uhr mittags drei Kreuze machen und mich dann hoffentlich noch ein paar Tage, vielleicht aber auch noch gute zwei Wochen etwas zurücklehnen und Kräfte für die Geburt sammeln.

Gespannt auf etwas?
Ob unser Muckelchen nun früher raus will, pünktlich kommt oder etwas mehr Zeit braucht, um bereit für diese Welt zu sein.

Schönster Augenblick der vergangenen Woche
Ich hatte diese Woche einen wichtigen Termin und war so unendlich glücklich, dass mein Mann die ganze Zeit an meiner bzw. unserer Seite war. Das gibt mir immer so viel Kraft und Zuversicht. Ich liebe ihn so… ❤

Schreckmoment in der vergangenen Woche
Diese Woche gab es keinen wirklichen Schreckmoment. Aber der bereits angeklungene Termin hatte mich ziemlich aufgewühlt.

Umfang des Bauches
96-97 cm

Schwangerschaftsbekleidung
Keine weiteren Teile mehr. Nun wird das aber auch nicht mehr nötig sein, denke ich.

Dehnungsstreifen
Noch immer bin ich (neu)streifenfrei.

Essgelüste/Heißhunger
Auch hier gibt es im Prinzip wenig Veränderungen. Wieder waren es Wassermelone, Schokolade und/ rote Früchte, dafür aber weniger Eis, was sicher auch an den Temperaturen lag.

Abneigungen gegenüber Gerüchen, Lebensmitteln o.ä.?
Bis auf die Altlasten nichts weiter.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*