Life | Lifestyle

1000 Fragen an mich selbst #11

23. März 2018
1000 Fragen an mich selbst_Finja in Blankenese_Hamburg_Glück_

Ein Experiment zur Selbstfindung und Selbstfürsorge

Es ist die Woche, die ich sehr herbeigesehnt habe: Es ist meteorologischer Frühlingsanfang. Ich mag den Winter nämlich langsam nicht mehr sehen. Diese Zeit mit dicken Jacken, Mützen, Schals, Kälte und rissiger Haut… Ich bin bereit für den Frühling. Diese wunderbare Zeit, in der alles wieder zum Leben erwacht, die Blumen wieder Farbe ins Leben bringen, die Sonne uns alle mit ihrer Wärme und ihrem Licht beglückt. Ich hoffe sehr, dass es nun endlich losgeht.

Von Blankenese, neuer Energie, durchzechten Nächten und Streit mit dem Partner

Wie kommt ihr zu neuer Energie? Bei mir hilft ein Spaziergang an der frischen Luft, wie etwa auf dem Bild. Damals lebten wir noch in Hamburg und waren noch zu zweit. Der Frühling brach herein und wir nutzten den herlichen Sonnenschein, um eine uns noch unbekannte Ecke Hamburgs zu erkunden: Hamburg Blankenese. Wirklich total schön war es dort, ruhig und friedlich. Man hatte mehr das Gefühl in einer Kleinstadt als in einer Mteropole, wie Hamburg unterwegs zu sein. Wunderbar gelegen direkt an der Elbe, flanierten wir am Wasser entlang und genossen unser erstes Eis. Ja, schön war das. Und ich freue mich schon auf die ersten Spaziergänge durch milde Frühlingsluft – das erste Mal zu dritt <3

  1. Wie gut kennst du deine Nachbarn?

So la la, würde ich sagen. Ich kenne immerhin zu fast jedem ein Gesicht. Fast!? Ja, vor kurzem zog die WG über uns aus und zwei neue Leute ein. Gesehen habe ich diese bislang aber nicht, entsprechend auch nicht kennengelernt. Aber alles in allem sind wir hier Nachbarn – nicht mehr und nicht weniger. Maximal ein kurzer Plausch beim Pakete hin- und herreichen oder beim kurzen Treffen im Flur. Das war’s. Passt aber auch.

  1. Hast du oft Glück?

Ich glaube, dass ist eine Frage der Definition. Ein Optimist antwortet ja, ein Pessimist wohl eher nein. Ich bin ganz klar #teamoptimist

  1. Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?

Von einer lieben Freundin, die ich seit 2013 kenne und sehr mag – so different wir beide in Sachen Meinung, Lebensstil und Lebensführung manchmal auch sein mögen, ich schätze sie sehr und hoffe, dass wir auch unsere Silberhochzeiten noch nebeneinander feiern werden.

  1. Was machst du anders als deine Eltern?

Ich hoffe, einiges. Wäre doch schade, alles genauso zu machen. Ich bin ein eigenständiger Mensch und so möchte ich meine eigenen Pfade bestreiten, eigene Erfahrungen machen.

  1. Was gibt dir neue Energie?

Schlaf. Ein ausgedehntes, entspanntes Frühstück mit meinen beiden Männern. Ein Urlaub am Meer. Wandern. In der Sonne sitzen oder spazieren.

  1. Warst du in der Pubertät glücklich?

Ja und nein.

  1. Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?

Die letzte war recht durchwachsen, würde ich mal sagen. Seit 23.50 Uhr bin ich nahezu alle halbe Stunde wach gewesen. Also nicht wirklich am schlafen. Insofern ist das doch wie durchgemacht, oder!? 😉 Ansonsten, wirklich durchgemacht – die Nacht der Geburt.

  1. Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?

Hmm… dazu komme ich schon eine Weile nicht mehr so richtig. Wobei, manchmal beim Spazieren gehen. Dann sinniere ich über die Zukunft, wie sie sein wird, was sie mir und uns bringen wird.

  1. Blickst du dich oft um?

Jain. Ich schaue gern zurück, auf das was war, was ich erreicht habe, was ich erlebt habe. Wo ich schon war. Und dann freue ich mich über all die Erlebnisse und dass ich so viele mit meinem Mann teilen darf. Gleichsam gibt es aber natürlich auch Erlebnisse, Momente, Situationen, die weniger toll waren. Aber auch diese sind wichtig und sollten vor Augen geführt werden – schließlich haben auch sie dazu beigetragen, dass ich bin, wer ich bin.

Grundsätzlich jedoch versuche ich mehr nach vorn als zurück zuschauen.

  1. Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?

Da gibt es mindestens zwei Dinge/Themen/Umstände, von denen wohl die meisten nichts wissen.

  1. Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit?

Ach, wenn wir uns streiten, dann ist es meist Pillepalle und resultiert aus Schlafmangel. Zum Glück nichts Ernstzunehmendes.

  1. Worauf freust du dich jeden Tag?

Auf den neuen Tag und seine Chancen, die er bietet – ja, so kitschig, wie es klingen mag, aber das ist es worauf ich mich freue. Und darauf, dass ich nun jeden Tag als Mama starte. Das war mein großer Wunsch und dieser wurde mir erfüllt – und macht mich unglaublich happy… jeden Tag aufs Neue.

  1. Welche Freundschaft von früher fehlt dir?

Mein bester Freund am Ende meiner Schulzeit. Ich habe ihn (freundschaftlich) geliebt, ihn geschätzt, ihn so sehr in mein Herz geschlossen.

  1. Wie gehst du mit Stress um?

Mal mehr mal weniger gut.

  1. Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist?

Tun wir das nicht irgendwie alle!? Bei verschiedenen Menschen sind wir vermutlich auch immer ein wenig anders, oder? Das ist vermutlich ganz natürlich.

  1. In welchen Punkten gleichst du deinem Vater?

Wir interessieren uns für Politik. Wir lieben Brot in allen Formen und können es immer und zu allem als Beilage dazu essen. Wir lieben die Arbeit mit Holz – ob grob oder fein. Und wir sind loyal.

  1. Kann man Glück erzwingen?

Nein.

  1. Welcher Streittyp bist du?

Ich würde jetzt gern sagen „ein fairer“. Aber leider bin ich das nicht immer, obwohl ich wirklich sehr bemüht bin.

  1. Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter?

Ach, in der Regel schon.

  1. Wie klingt dein Lachen?

Lars sagt: „Ehrlich und Leidenschaftlich!“

Schön, dass ihr wieder reingelesen habt. Wie gehabt, freue ich mich über eure Kommentare. Sucht euch die eine oder andere Frage heraus und lasst mich euren Standpunkt dazu wissen.

Falls ihr die vorangegangenen Fragen noch einmal nachlesen wollte, so findet ihr diese alle unter dem Reiter „Lifestyle > Life„.

Habt noch einen schönen Tag, ihr Lieben.
Eure Finja

Initiiert wurde dieses Experiment von Johanna.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*