Food | Recipes

Lebkuchen-Kuchen vom Blech

18. Dezember 2017
Lebkuchen trio auf Glasteller

Oh du himmlisch leckere Weihnachtszeit

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich ist die Weihnachtszeit immer auch Backzeit. Ich glaube, ich backe übers Jahr zu keiner anderen Zeit so viel, wie im Dezember. Plätzchen, Stollen und Kuchen, neue und altbewährte Rezepte – ganz egal. Hauptsache es laufen Weihnachtslieder und es steht eine Tasse Tee bereit, dann bin ich bestens ausgestattet und könnte mich ganze Tage in der Küche zum Backen zurückziehen. Denn beim Backen kann ich abschalten, entspannen, zu mir kommen. Beim Backen kommen mir aber oft auch super Ideen z.B. für neue Projekte oder Texte.

Weihnachtsfeier im Büro

Ein tolles Backprojekt dient mir persönlich aber natürlich nicht nur für mein eigenes Seelenheil. Mit einem leckeren Kuchen sage ich gern auch mal Danke. So wurde in der vorletzten Woche vor Weihnachten in diesem Jahr seitens der Firma meines Mannes eine Weihnachtsfeier für die Jüngsten ausgerichtet: für die Kinder der Mitarbeiter. Okay, und für den Anhang – irgendwie müssen die kleinen Mäuse ja in das Büro kommen 😉

So ging es also am Dienstagnachmittag für den kleinen Mann und mich zu Papas Arbeit. Dort herrschte, Dank Glühweinduft, einem großen geschmückten Weihnachtsbaum und Plätzchen eine schöne weihnachtliche Stimmung. Einige Mamis und Kinder trugen Weihnachtspullis und so lachten neben glücklichen Kinderaugen auch einige Rudolphs, Schneemänner und Weihnachtselfen um die Wette. Apropos Weihnachtself, den gab es auch, wobei Weihnachtsfee es wohl besser trifft. Denn eine Kollegin verwandelte sich mit Glitzerschmuck im Haar und Tüllrock in eine Helferin des Weihnachtsmannes und verteilte vor dem Baum sitzend an jedes Kind ein Geschenk. Es herrschte große Aufregung und Vorfreude, schließlich wollte jedes Kind wissen, was in seinem Geschenk verpackt wurde. Mit fiel Mühe wurde für jedes Kind ein (altergerechtes) passendes Buch ausgewählt und liebevoll verpackt. Auch unser Kleiner, der Jüngste in der Runde, bekam ein Buch. Ein Mitmach-Buch, denn eine kleine Kugel animiert zum Drehen, was schließlich durch Gerassel immer mehr anspornt.

Weihnachtsgeschenk Kinderbuch

Einfach mal Danke sagen

Ich habe mich so gefreut, dass der Chef eine solche Feier initiiert und uns Anhang eingeladen hat, zwei Stunden in den Büroräumen etwas dem weihnachtlichen Trubel beizuwohnen, dass ich mir schnell überlegt habe, Danke zu sagen. Und wie kann man am ehesten alle Kollegen erreichen? Richtig, mit einem Kuchen. Ich entschied mit für einen Guiness -Kuchen, sowie einen Lebkuchen -Kuchen. Beide simpel zu backen, aber das Ergebnis umso leckerer.

Lebkuchen – Kuchen vom Blech

Ihr braucht:

  • 500 ml Milch
  • 250 Gramm Weizenmehl
  • 250 Gramm Vollkornmehl (Alternativ: gemahlene Mandeln)
  • 1 EL Backpulver
  • 400 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 2 EL Rapsöl (Alternativ: Sonnenblumeöl)
  • 2 EL Backkakao
  • 3 EL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Honig
  • Ca. 200 Gramm Puderzucker
  • Etwas (3-4 EL) Zironensaft, Milch oder Glühwein

Lebkuchen auf dem Blech

Je nach Herd, diesen auf 200 Grad (etwa 175 Grad Umluft) vorheizen.

Die beiden Mehlsorten, sowie das Backpulver in eine Schüssel sieben. Den Zucker, das Lebkuchengewürz und den Backkakao dazugeben und alles gut vermengen.

Mehl sieben

In einer neuen Schüssel die Milch, das Ei, Öl und Honig ebenfalls gut miteinander vermengen und nach und nach die Mehlmischung unterrühren. Ist aus allem ein glatter Teig entstanden, so kann dieser auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gegossen und etwas glattgestrichen werden.

Den Kuchen etwa 20 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe verrät euch, ob er fertig ist. Dazu darf nichts mehr an eurem Stäbchen (etwa ein Zahnstocher) hängen bleiben, wenn ihr diesen in den Kuchen piekt und wieder herauszieht.

Ist der Kuchen fertig, diesen aus dem Herd nehmen und gut abkühlen lassen. Anschließend aus dem Puderzucker und der Flüssigkeit eurer Wahl eine fest-flüssige Masse anrühren und über den Kuchen gießen. Die Maße sollte dabei eher zäh vom Löffel fließen, dann härtet sie am besten (und auch schnellsten) aus. Ich habe zum Schluss noch weihnachtliche Schokofiguren in die noch feuchte Zuckermasse gedrückt.

Lebkuchen auf Weihnachtsgeschirr

Ihr werdet sehen, auch dieser Kuchen ist wieder schnell und leicht gezaubert und wird die von euch Beglückten überzeugen! Viel Spaß beim Nachbacken und lasst mir gern einen Kommentar da, wie euch der Kuchen gefallen hat.

Hohoho, eure Finja

Lebkuchen trio auf Glasteller mit Nüssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*